Allgemein

eine lightboxgewinnerin, ein dutch baby pancake & modern wohnen…

11. Dezember 2016

ich wĂŒnsche euch einen wundervollen 3. advent! 🙂























































wie so oft, hatte meine tochter bei der frage, was wollen wir mal wieder zusammen machen (was meist backen bedeutet *haha) eine wunderbare idee: baby dutch pancakes
sie werden ĂŒbrigens auch german pancakes genannt… nie gehört bisher! leider!!! denn wenn ich dieses rezept gekannt hĂ€tte, hĂ€tte ich nie mehr eierkuchen (so nennt man pfannkuchen in berlin) so umstĂ€ndlich unter wenden und bratgeruch in der pfanne auf dem herd hergestellt.





































aus einem 1/2 cup mehl, 1/2 cup milch, 2 eiern, 2tl zucker, mark einer halben vanilleschote, 1 prise salz einen teig rĂŒhren.
teig 20-25 min ruhen lassen…
pfanne bei 220° vorheizen, dann heraus nehmen, 2el butter darin schmelzen lassen, auch unbedingt den pfannenrand und den teig hinein geben. 15-20 min backen…






































fertig ist die köstlichkeit!
wir haben ihn mit eingekochten blaubeeren gegessen… mmmh!


meine heutige entdeckung 🙂

vogelfutterstellen von *eva pils
























































„gefunden“ habe ich eva in der zeitschrift servus (ein magazin aus österreich, von dem mir meine schwester ein jahresabo geschenkt hatte). das zauberhafte foto und ein satz der journalistin… 
-„das hĂ€uschen … lĂ€sst die vögel beim körndlpicken als das erscheinen, was sie sind: kleine kunstwerke von mutter natur“-
hatte sofort mein herz erobert.




























































den impuls fĂŒr die idee, bekam die kĂŒnstlerin durch einen diy wettbewerb fĂŒr vogelhĂ€uschen. es muss ja nicht immer ein haus sein, dachte sich eva. so ist dann ihr kĂŒnstlerisches kozept entstanden, dem freilebenden vogel in der natur einen rahmen zu geben. ich finde die idee grandios! 🙂
wer mehr von ihr sehen möchte, eva hat auch einen blog 
klick hier 
























































so minimalistisch begann ĂŒbrigens mein fotoshooting mit der neuen vogelfutterstelle… haha, wie es endete, habt ihr auf den obigen bildern ja schon gesehen. na ja, ihr kennt mich ja 🙂






mein heutiges buch fĂŒr euch
modern wohnen
chalet style
von  claire bingham
erschienen im teneues verlag












































verlagstext 
mit kreativen projekten und tipps fĂŒr die eigenen vier wĂ€nde. die schönsten chalet-interieurs inspirieren zum nachgestalten. holen sie sich urlaubsfeeling nach hause. das eigene zuhause ist fĂŒr viele zum wichtigsten wohlfĂŒhlort geworden. selten wurde so viel in einrichtung und dekoration investiert wie heutzutage. ein gemĂŒtliches zuhause, eingerichtet mit natĂŒrlichen materialien, warmen farben und weichen textilien, das einen hauch von bergurlaub versprĂŒht modern wohnen chalet style zeigt, wie es geht. kaum ein stil ist so elegant und zugleich behaglich wie dieser. ob mit antiquitĂ€ten, fundstĂŒcken aus der natur, kunstwerken oder designerstĂŒcken umgesetzt, der chalet-stil ist sehr individuell, ob rustikal-traditionell oder elegant modern. er ist immer einladend, sowohl fĂŒr entspannte stunden als auch fĂŒr gesellige runden. die schönsten chalet-interieurs sorgen fĂŒr inspiration und vielleicht auch urlaubssehnsucht. autorin claire bingham gibt tipps und tricks, mit welchen kniffen sie auch in ihrem heim dieses wohlige chalet-gefĂŒhl erzeugen, sogar ganz ohne berge in der nĂ€he.





manchmal wĂŒnsche ich mich an einen anderen ort und tagtrĂ€ume mich dort hin… 

fĂŒr mich gibt es viele orte der sehnsucht, die weltumspannend sind. das kann ein baumhaus im wald oder ein hausboot in kopenhagen, ein haus am meer oder eben auch eine einsame berghĂŒtte sein. ich war noch nie so richtig in den bergen, geschweige denn in solchen chalets wie sie im buch zu sehen sind, deren einzigartiger charakter geprĂ€gt ist von der sie umgebenden traumhaften natur und landschaft.
die fotos laden zum traumreisen ein…




traditionelle architektur meets individuelles design

der chalet-stil ist bodenstĂ€ndig, rustikal und gemĂŒtlich.

im inneren der chalets beeindrucken einzigartige interieurs, zusammengestellt aus antiquitĂ€ten, fundstĂŒcken aus der natur, kunst und design.

schlicht & schön! 





ich danke dem teneues verlag fĂŒr die schöne auszeit an einem sehnsuchtsort! 🙂


die gewinnerin der lightbox ist… tadaaaaa… barbara b. herzlichen glĂŒckwunsch! (bitte sende mir eine email mit deiner postadresse, damit ich die lightbox schnell zu dir auf den weg schicken kann…)
alle anderen bitte nicht traurig sein, nÀchste woche gibt es wieder etwas zu gewinnen!

 fĂŒr mich gab es inzwischen auch eine ĂŒberraschung 🙂 






















ich habe bei der lieben creatina von create your life einen granny rucksack gewonnen. ein sooooo entzĂŒckendes geschenk fĂŒr mich granny! nochmals lieben dank! 🙂




wer ihn nachhÀkeln möchte klick hier


fĂŒr heute verabschiede ich mich bei euch und sage innigsten dank fĂŒr euren besuch und eure lieben worte 🙂



























xoxo amy


*kooperation
hierbei handelt es sich ausschließlich um kooperationspartner, die ich mir aussuche, deren produkte ich fĂŒr gut, empfehlenswert oder inspirierend und zu meinem blog passend befunden habe!

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten christina 11. Dezember 2016 at 7:10

    moin amy! es ist noch dunkel draußen und ich genieße diese ruhigste phase am tag zum
    herumstöbern mit herz und augen… der vogelfutterrahmen bringt mich auch auf eine idee..
    ich habe nĂ€hmlich leider auch elstern im bambusgarten. vielleicht fĂŒhlen sich meine
    kleinen piepmÀtze sicherer, wenn sie dicht an der wand ihr futter holen können.
    und es wĂ€re das ideale DIY-geschenk fĂŒr meine mutter. lieben dank fĂŒr deine
    chalet-inspirationen und geschichten und der pfannkuchen ist ja der hit! jetzt brauch ich nur noch die passende pfanne…zitronenplĂ€tzchen habe ich gebacken. köstlich! auch dir noch einen schönen advent mit vielen ideen und vor allem freude am leben! christina

  • Antworten Heike Ellrich 11. Dezember 2016 at 11:06

    Liebe Amy,
    bei dem Pfannkuchen lÀuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Der sieht so lecker aus. Dass man Pfannkuchen im Ofen backen kann, habe ich allerdings noch nie gehört.
    Die Vogelfutter-BilderrahmenhÀuschen sehen toll aus. Du hast deins aber auch wunderschön fotografiert.
    Auch das erste Bild mit Zapfenkranz und Holzstern finde ich sehr stimmungsvoll.
    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Heike

  • Antworten Babajeza 11. Dezember 2016 at 13:01

    Das FutterhĂ€uschen ist ja cool. Liebe GrĂŒsse von Regula

  • Antworten Urban white 11. Dezember 2016 at 17:01

    Ach kuck…Eierkuchen kann man auch anders machen! Ich mag den Fett-Bratgeruch in der KĂŒche auch nicht unbedingt – da eröffnen sich ja plötzlich ungeahnte Möglichkeiten.
    Das Vogel-Futter-Bild ist ja unglaublich…was fĂŒr eine schöne Idee!!

    Liebe GrĂŒĂŸe Kathrin

  • Antworten Barbara B. 11. Dezember 2016 at 19:07

    Da musste ich doch gleich 3 Mal nachlesen, ob wirklich ich gemeint war. Das ist ja toll, dass ich die Lightbox gewonnen habe. Ganz, ganz lieben Dank!!
    Und wieder so tolle Inspirationen in Deinem Post. Das VogelhĂ€uschen…was fĂŒr eine tolle Idee! Und der Pancake…ein Traum!
    Liebste GrĂŒĂŸe
    Barbara

  • Antworten Steffi von fatto-incasa 11. Dezember 2016 at 20:00

    Ohhh wie lecker aieht doch der Pfannkuchen aus.
    Das probiere ich auf jedenfall.
    Ich muss nur noch den Zwackl davon ĂŒberzeugen.

    Und wie toll das VogelhĂ€uschen oder besser gesagt der Vogelrahmen ist…wow.
    Wobei 50€ schon ganz schön viel sind.

    LG aus der Holledau, Steffi

  • Antworten eva 13. Dezember 2016 at 10:51

    Liebe Amy,

    vielen Dank fĂŒr den Beitrag in deinem schönen Blog!
    Das Pancake werde ich auch mal ausprobieren… Schaut sehr lecker aus.
    Ich freue mich auch sehr ĂŒber all die Kommentare.
    Zur Preisgestaltung kann ich sagen: Wenn man weiß*, wieviel Arbeit hinter so einer Kleinserien-Produktion steckt, von der ersten Idee bis zu allen Zeichnungen und Experimenten, dann wird der Preis vielleicht auch nachvollziehbar. Jeder Bauteil geht durch die eigene HĂ€nde. Und die Planung des Bausatzes ist gar nicht mehr in der Endpreis eingerechnet. FĂŒr den Designer bleibt da oft gar nicht viel ĂŒbrig.
    Außer und Immerhin 🙂
    unglaublich viel Freude wenn ich Bilder vor Benutzern sehe, die eine Freude mit meiner Futterstellen-Idee haben.

    Tausend Dank liebe Amy, Dir und allen BloggerInnen eine wunderschöne Winterzeit,

    LG Eva Pils

    *Hier ist etwas ĂŒber die Entstehungsgeschichte
    http://www.evapils.at/birdhouse/

  • Antworten Flöckchenliebe 13. Dezember 2016 at 21:13

    Liebe Amy,
    Deine Rezepte sind IMMER klasse!
    So einige habe ich in meiner privaten Koch-und Backsammlung – alleine schon wegen Deiner tollen Aufnahmen.
    Deshalb kopiere ich mir auch dieses schöne Rezept! Dankeschön!
    Das VogelhĂ€uschen finde ich sehr sĂŒĂŸ!
    Liebe GrĂŒĂŸe an Dich – ach ja, ich bin wieder unter den "Lebenden" – wie Du merkst. 😉
    ANi

  • Antworten Nica Sotiropoulos 14. Dezember 2016 at 22:05

    Der Vogelfutterrahmen ist ja der Knaller! Und da ich hier jedes Jahr ein VogelhĂ€uschen raus stelle mit den Kids, werde ich das natĂŒrlich sofort nachbauen 🙂
    Herzliche GrĂŒsse zu dir.
    Nica

  • Antworten International Directory Blogspot 16. Dezember 2016 at 17:57

    Hello ! just an invitation to join us on "Directory Blogspot" to make your blog in 200 Countries
    Register in comments: blog name; blog address; and country
    All entries will receive awards for your blog
    cordially
    Chris
    http://world-directory-sweetmelody.blogspot.com/
    ++++
    Hallo! nur eine Einladung, uns auf "Verzeichnis Blogspot " beizutreten Ihrem Blog in 200 LĂ€ndern zu machen
    Registrieren Sie in den Kommentaren: Blog-Name; Blog-Adresse; und Land
    Alle EintrĂ€ge werden Auszeichnungen fĂŒr Ihr Blog erhalten
    herzlich
    Chris
    http://world-directory-sweetmelody.blogspot.com/

  • Antworten SelbstgemachteDinge 17. Dezember 2016 at 7:45

    Hallo liebe Amy,
    das ist ja schon wieder ein toller Post von dir. Ich kann dir gar nicht sagen was mir am besten gefÀllt, denn alles ist wieder wunderschön.
    Das VogelhĂ€uschen werde ich mir jetzt gleich mal anschauen. Das ist ja besonders zauberhaft (ich brauche sowieso noch ein neues 😉 ).
    WĂŒnsche dir noch eine schöne Adventszeit.
    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Manuela

  • Antworten Rindlisbacher Simone 19. Dezember 2016 at 18:06

    Das "Vogelfutterbild" ist ja der Knaller! So eine witzige Idee.
    Herzliche GrĂŒsse Simone

  • Antworten By Meisje 23. Dezember 2016 at 13:24

    Liebste Amy, bei dir abzutauchen ist das Schönste! Toll wieder deine Ideen und deine Bilder. Bei Insta verzauberst du mich tĂ€glich. Ich wĂŒnsche dir fantastische Weihnachten mit vielen lieben Menschen um dich herum. Un dich freue mich auf eine neues, gutes Jahr mit dir. Herzlichst, dein Meisje

  • Hinterlasse einen Kommentar