Allgemein, gelesen

homestory in der landidee & happy hippie cooking…

7. Februar 2016

oh, ihr habt die homestory also schon entdeckt 🙂 danke fĂŒr eure lieben kommentare diesbezĂŒglich unter meinem letzten post 😉
ja, kurz vor weihnachten war es in besonderer hinsicht aufregend, denn am 18.12. kamen lina und birgid zu mir, um mit mir eine homestory fĂŒr die landidee wohnen & dekorieren zu machen. alles weihnachtliche musste weg, möglichst frĂŒhlingshaft sollte es aussehen, denn wer will denn jetzt noch winter sehen???
leider spielte das wetter so gar nicht mit und die fotografin birgid stand vor ziemlich „dunklen herausforderungen“.
verstĂ€ndnisvoll beschreibt lina, dass in einem HĂ€uschen ohne keller und dachboden eben vieles an die wĂ€nde und in die ecken muss 🙂
jaaaaaaa, natĂŒrlich weiß ich, dass ich viiiiiiiiele „rumstehchen“ (dinge, die einfach nur rumstehen und eigentlich nicht wirklich gebraucht werden) habe, aber diese tatsache mal so mit „etwas abstand“ in einer zeitschrift betrachtet, stimmt mich schon ein wenig nachdenklich… na ja, oder auch nicht! đŸ˜‰
oh je, und das foto von mir… seit jahren lass ich mich nicht mehr fotografieren, noch nicht einmal fĂŒr`s familienalbum!
man sieht wie schweeeeeeeer es mir fÀllt!
dennoch, es war ein seeeehr schöner tag mit Lina und birgid!!!



mein heutiges buch fĂŒr euch
happy hippie cooking
von elke clörs
erscheint im systemed verlag am 8. februar 2016





als ich mich mit elke im september letzten jahres auf ibiza treffen wollte, wusste ich, dass sie keine zeit fĂŒr mich findet, weil sie voller leidenschaft an happy hippie cooking arbeitete. 
ich wusste, dass das buch schön werden wird, aber dass es soooooooo schön wird… 😉























































fĂŒr mich ein herzensbuch, 208 seiten voller flowerpowerlebensfreude die uns köstliches love & peace auf die teller zaubern…
entzĂŒckende handgezeichnete illustrationen und wunderschöne fotos, so bunt, lebendig und fröhlich – ibiza eben! 

auf liebevolle weise portrĂ€tiert elke 12 außergewöhnliche menschen, die uns kleine einblicke in ihr vielfĂ€ltiges kreatives leben auf ibiza gewĂ€hren, uns ihre geschichten erzĂ€hlen, die sie auf die insel brachten und so ganz nebenbei verraten sie uns ihre mediterranen lieblingsrezepte. 
70 hippiegerichte mit geschichte 😉
da das leben fĂŒr die meisten auf ibiza ĂŒberwiegend seeeehr arbeitsreich ist, zumindest in den sommermonaten, mĂŒssen die gerichte schnell und einfach zuzubereiten und gesund sein.









auf dem nĂ€chsten foto seht ihr die berĂŒhmten original butterfly tunikas aus der fioroni collection von maria angela fioroni, von ihren freunden liebevoll pelush genannt.
ihren und elkes stand auf dem las dalias hippiemarkt zu besuchen ist ein MUSS! ich kann es kaum erwarten im september wieder auf der insel zu sein…


„eat, drink and be merry“
es gibt ĂŒbrigens 7 kapitel fĂŒr köstlichstes happy hippie food and drinks …
frĂŒhstĂŒck, suppen, vorspeisen & Snacks, hauptspeisen & beilagen, desserts & kuchen, chutneys & dips, drinks & smoothies

so startet der tag gesund mit einen vanille porridge mit erdbeeren und chiasamen zum frĂŒhstĂŒck, mittags könnte man belindas lieblingslinsensuppe genießen, als snack zwischendurch stefans 
karottensalat, zum abendessen pieros pasta bella contadina mit kapern und anchovis.


besonders schön, im buch bekannte gesichter zu entdecken…
z. b. die zauberhafte und wunderschöne klara, tochter meiner freundin ines (ihren wunderschönen ibiza bildband chiefs, queens, witches and a girl from san juan hatte ich euch hier schon mal vorgestellt)










nun noch etwas leckeres aus happy hippie cooking.
weil ich noch „altes“ brot zu verwerten hatte, habe ich mich entschieden mal olivers brotpudding zu probieren…







300g in kleine wĂŒrfel geschnittenes weißbrot in eine schĂŒssel geben. 500ml lauwarme milch darĂŒber gießen und abkĂŒhlen lassen. 3 eier, 200g zucker, 80g rosinen (ich habe statt Rosinen cranberries verwendet und noch mandelstifte dazugegeben), vanillemark verquirlen und gut mit der brotmasse vermengen. eine auflaufform großzĂŒgig mit butter bestreichen und die masse hinein geben.
ca. 40 min goldbraun backen. den brotpudding warm servieren, mit vanillesauce, vanilleeis, frischen frĂŒchten oder einfach mit allem! 🙂
ich hatte vorher noch nie brotpudding gegessen und ich war so begeistert, dass es den sicher bald wieder geben wird!











herzlichen dank an den systemed verlag fĂŒr dieses wundervolle buch 🙂


zur zeit spiele ich mit dem gedanken, nebenberuflich ein weiterbildungsstudium „gestaltende kunst“ zu machen…
ein erstes modul habe ich schon mal begonnen:
„fotgrafie anders“ 
meine abschlussarbeit wird erst am 6.2. zur prĂ€sentation fertig sein, aber ich zeig euch schon mal eine kleine „spielerei“:
eine tĂŒr, fotografiert auf teneriffa, ein bisschen bestickt, getrocknete blĂŒten aufgeklebt, von einem anderen foto heiligenbilder ausgeschnitten und aufgeklebt und mit weißen baumwollgarn umhĂ€kelt…
jaaaaa, das ist jetzt nun nicht der hammer, aber es hat spaß gemacht, neues auszuprobieren! 🙂





fĂŒr heute verabschiede ich mich von euch und sage herzlichen dank fĂŒr euren besuch und eure lieben worte… 🙂








xoxo amy

Das könnte dir auch gefallen

28 Kommentare

  • Antworten KUNIs little white castle 7. Februar 2016 at 8:14

    Wow, herzliche Gratulation!!!

  • Antworten House No12 7. Februar 2016 at 8:18

    Liebe Amy,
    Herzlichen GlĂŒckwunsch zur Reportage in der Landidee!!! Hoffentlich gibt es sie noch…Das Kochbuch sieht toll aus – das könnte mir gefallen…jetzt habe ich auch Lust auf so einen Brotpudding bekommen. Die gestaltete TĂŒr ist sooo schön – ich hoffe, wir bekommen noch weitere Werke zu sehen.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Petra

  • Antworten Astrid CreativLIVE 7. Februar 2016 at 8:18

    Liebe Amy,
    na da weiß ich ja wonach ich morgen beim Einkaufen Ausschau halten werde! So eine Homestory finde ich immer toll!
    Freue mich schon, wenn ich mein Buch hier bei dir sehe!
    LG Astrid

  • Antworten Heike Ellrich 7. Februar 2016 at 8:20

    Liebe Amy,
    deine Homestory habe ich auch schon gelesen. Die ist sehr schön geworden. Gratulation. Und du musst dich nicht verstecken, dein Foto sieht doch gut aus!
    Deine Buchvorstellung ist wie immer sehr interessant. Die Mischung aus Rezepten und Geschichten finde ich ganz spannend.
    Und fĂŒr deine TĂŒr-Collage bekommst du von mir schon mal ein Sternchen. GefĂ€llt mir!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Heike

  • Antworten HIMMELSSTÜCK 7. Februar 2016 at 9:15

    GlĂŒckwunsch, meine Liebe! Das ist ja toll! Ich freue mich sehr fĂŒr dich, was fĂŒr ein Abenteuer! Werde mir die Zeitschrift gleich morgen besorgen und mir dein Zuhause gerne ein wenig nĂ€her ansehen.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Rahel

  • Antworten Tinka von Tinkas Welt 7. Februar 2016 at 9:37

    Ganz tolles Kochbuch, nach dem muss ich unbedingt Ausschau halten!! Und Du in der Landidee – hab ich noch gar nicht entdeckt, aber beim nĂ€chsten Einkauf geh ich gleich mal zum Zeitschriftenregal!
    Hab einen schönen Sonntag,
    Tinka

  • Antworten Efeu wald 7. Februar 2016 at 10:11

    Hallo Du Liebe!!
    Ich habe Deine Homestory schon gelesen! Lina und Birgit haben meine Reportage letztes Jahr auch fotografiert und es war ein toller Tag! Deine Reportage ist echt toll geworden! GlĂŒckwunsch!!!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ulla

  • Antworten Eclectic Hamilton 7. Februar 2016 at 10:12

    Herzlichen GlĂŒckwunsch, liebe Amy.
    Das freut mich so sehr fĂŒr dich. Da muss ich mal gleich in den nĂ€chsten Zeitschriftenladen laufen … .
    Bin wirklich gespannt!

    Greetings & Love & a wonderful sunday
    Ines

  • Antworten Moonshine & Wool 7. Februar 2016 at 10:55

    Liebste Hippieschwester im Geiste,

    ich muss dir jetzt mal deinen WUNDERSCHÖNEN Kopf zurecht rĂŒcken!!! 😀

    D U siehst toll aus mit deiner herrlichen Lockenpracht und diese FARBE!!!Einmalig!

    Eine wunderschöne Frau eben….und wir ALLE kennen diesen kritischen, zusammen gekniffenenen Blick in den Spiegel morgens oder sonst wann und die trockene Feststellung:
    *Aus dem Universum betrachtet siehst du richtig frisch und jung aus…!*
    (das ist natĂŒrlich auch reichlich ĂŒbertrieben, aber du weißt was ich meine… ;))

    Aber, was soll`s?! Wir sind so wie wir sind und das ist unheimlich toll und sollte uns 2016 tatsĂ€chlich ĂŒberhaupt nicht tangieren…weil es letzten Endes auch nicht wirklich wichtig ist, oder wat meinste?

    Diese Homestory ĂŒber dein Domizil ist das schönste Portrait bislang, dass ich ĂŒber dein HĂ€uschen gesehen habe!!!Wunderbar prĂ€sentiert und das es bei dir viiiiel zu gucken gibt, weiß ja wohl der letzte Mohikaner in diesem kleinen Blogger-Universum!

    DARUM lieben wir dich und dein unglaubliches Talent die Dinge zusammenzufĂŒgen (in diesem Sinne: mach` bitte alles was dir in den Sinn kommt. An dir ist nichts vergeudet…gestaltende Kunst klingt wie fĂŒr dich gemacht!

    Im ĂŒbrigen finde ich dein Collagenbild *so very* zauberhaft + sĂŒĂŸ, Hippiebuch ganz mein Farbspektrum und Ding und dein WohlfĂŒhl-Haus wird noch viele Transformationen und Neuerungen erleben an denen wir sonntags kaffeeschlĂŒrfend mit kugelrunden Augen und warmem Herzen teilnehmen werden….we love it! Danke!

    Happy Hippie-GrĂŒĂŸe aus dem SĂŒden,

    beate xxx 🙂

  • Antworten Anonym 7. Februar 2016 at 11:51

    Wow wie wunderbar, eine Homstory in einer Zeitschrift – hammer! Online kann man den Artikel wohl nicht lesen, oder ? Schade, sieht so spannend aus.

    Das Foto von Dir ist klasse 😉 Ganz liebe GrĂŒĂŸe – ciao ciao, Sabine

  • Antworten Meine Dinge Franka 7. Februar 2016 at 12:04

    Herrlich farbenFROH!

    ♄ Franka

  • Antworten Angelika Leƛniak 7. Februar 2016 at 12:20

    Liebe Amy,
    Herzlichen GlĂŒckwunsch zur Reportage in der Landidee!!!
    Ich werde wohl Probleme haben, da mal reinschauen zu dĂŒrfen. Aber es gibt ja deinen Blog.
    Heute wieder farbenfroh und aufheiternd, so wie die selten gewordene Sonne, die draußen endlich mal wieder scheint.
    Hab es sonnendurchflutet, warm und wohlig, liebe GrĂŒĂŸe,
    Angelika

  • Antworten Urban white 7. Februar 2016 at 13:00

    Liebe Amy, ohh, die Reportage habe ich noch gar nicht entdeckt – hoffentlich bekomme ich noch die Landidee!!! Aber auf jeden Fall: herzlichen GlĂŒckwunsch dazu! Das stelle ich mir furchtbar aufregend vor…plötzlich fremde Augen, die meinen "sicheren, heiligen Ort" fotografieren und dazu texten.
    Und, herzlichen GlĂŒckwunsch auch zum Weiterbildung-Studiengang. Es ist immer wunderbar, etwas zu lernen und zu vertiefen, wofĂŒr das eigene Herz schlĂ€gt.
    Liebe GrĂŒĂŸe ins Wochenende
    Kathrin

  • Antworten Lina von SilbermandelÂŽs Welt 7. Februar 2016 at 14:31

    Liebe Amy, was fĂŒr eine klasse Buch Empfehlung diesmal. Das werde ich mir auf jeden Fall besorgen, trifft genau meinen Geschmack. Das erste Bild im Post ist wunderschön. Herzlichste GrĂŒĂŸe und komm gut in die kommende Woche. Lina

  • Antworten Fannys liebste 7. Februar 2016 at 15:35

    Liebe Amy,
    herzlichen GlĂŒckwunsch zur Homestory 🙂
    WĂ€re ja auch mal ein kleiner Traum von mir….allerdings ist meine Wohnung (noch) nicht vorzeigbar 😉
    Eine tolle Buchvorstellung wieder.
    Ich wĂŒnsche dir noch einen schönen restlichen Sonntag.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Fanny

  • Antworten Rindlisbacher Simone 7. Februar 2016 at 16:09

    Liebe Amy
    ich habs auch gelesen. Und mich sehr gefreut, dich einmal so kennenzulernen. Eine tolle Homestory, gratuliere!
    Deine andere Fotografie gefÀllt mir auch sehr!
    Liebe GrĂŒsse Simone

  • Antworten Nica Sotiropoulos 7. Februar 2016 at 21:15

    Herzliche Gratulation zur Homestory liebe Amy. Das Buch heute ist ja der Hammer. Der Brotpudding hört sich auch super an. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich finde es toll, dass du eine Weiterbildung machst. Das ist bestimmt total spannen.
    Herzliche GrĂŒsse und einen guten Start in die neue Woche.
    Nica

  • Antworten Rostrose 8. Februar 2016 at 13:44

    Liebe Amy,
    Aaaah, dieses Kochbuch könnte mal wieder auch was fĂŒr mich sein – ein sehr ansprechender Mix, wunderschön gestaltet! Und dann noch einfache, flotte Rezepte – super! Der Brotpudding erinnert mich ĂŒbrigens daran, dass wir schon lange nicht mehr den sĂŒdafrikanischen Brotauflauf gemacht haben, dabei mögen wir den doch beide…
    Auch von mir noch herzlichen GlĂŒckwunsch zum wunderschönen Artikel in der Landidee – und ich weiß nicht, was du wegen des Fotos und der "Herumsteherchens" hast … Da gibt's nix auszusetzen! Und ebensowenig an deiner entzĂŒckenden Fotospielerei.
    Alles Liebe und Gute zum Wochenbeginn,
    herzlichst Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/ruckblick-auf-den-januar-teil-1.html

  • Antworten By Meisje 8. Februar 2016 at 14:02

    Hey Amischatz, ich habe es noch nicht gelesen … das werde ich aber Ă€ndern ; ) Eine Homestory, was fĂŒr aufregende News! Ist bestimmt spannend, wenn andere Menschen alles genau unter die Lupe nehmen, es vielleicht aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten, ich bin gespannt! Danke fĂŒr dieses wieder traumhaften Post, hab die weltallerbeste Woche, xox, dein Meisje

  • Antworten Karen Heyer 8. Februar 2016 at 14:06

    Liebe Amy,
    die Reportage ist wunderschön geworden und zwar inklusive Deines sympathischen Fotos 🙂 Ich hatte die Zeitschrift letzte Woche schon auf Vorrat gekauft und noch gar nicht hineingelesen, das habe ich fix nachgeholt.
    Das vorgestellte Kochbuch ist mehr als das, ein liebevolles Gesamtkunstwerk. Apropos Kunst, tolle Maßnahme, nebenher ein Weiterbildungsstudium zu machen, Du Powerfrau! Wenn ich mal irgendwann Zeit habe, dann möchte ich noch sooooo Vieles Lernen.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Karen

  • Antworten MĂ©a Strauß 8. Februar 2016 at 14:51

    Ach, wie wundervoll, und mit solch einem schönen Bild von Dir!!! Yess! Hurra!
    Nun aber hatte ich diese TĂŒre gesehen, Du hast ja da was gezaubert, kann ich nur sagen – und ich bin nu so hin und futsch von dieser Patina und dieser TĂŒre… Ich will diese TĂŒre haaaaben. Gut, geht nicht – aber wollen tu ich sie trotzdeeeem 😉
    Wenn ich so eine TĂŒre hĂ€tte, Du, die wĂŒrde ich glatt mitten im Raum installieren und freiwillig dauernd durchlaufen, jawohl.
    Die ist ein Traum.
    Ach Amilein, wie schaffst Du nur all das? Ich meine, WANN? Ich komme mir jeden Tag noch langsamer vor…
    Na, dann nehme ich Deinen schönen undinteressanten Post nun einfach als Kickstart, hihi,
    alles Liebe Dir, Deine MĂ©a

  • Antworten Flöckchenliebe 9. Februar 2016 at 12:04

    Liebe Amy,
    zum GlĂŒck habe ich gerade noch von der Reportage erfahren – sonst hĂ€tte ich doch etwas wichtiges verpasst!! 🙂
    Deine "Spielerei" ist sehr schön geworden. finde ich – die TĂŒr ist ein Traum, damit kann man doch nur schöne Dinge gestalten!! Ich bin zudem sehr gespannt, was Du uns noch zum Thema "Gestaltung" in nĂ€chster Zeit erzĂ€hlen wirst. Hut ab, so nebenbei noch etwas anderes machen – ich finde es toll und bewundere Dich dafĂŒr.
    Und Dein Rezept kommt auch gerade richtig – ich habe nĂ€mlich noch altes Brot ĂŒbrig ….! 😉
    Liebe GrĂŒĂŸe an Dich!
    ANi

  • Antworten designbygutschi 9. Februar 2016 at 20:35

    Sooooooooooo … liebe Amy,

    dass habe ich nun davon …
    Da hĂ€nge ich mit allem nach …
    Mit den PostŽs die ich so gerne noch lesen möchte und mit den
    Zeitschriften auch …

    Hahahaha … es gab Zeiten … da habe ich Zeitschriften doppelt gekauft …
    Weil ich sie gleich am Erscheinungstag gekauft habe und dachte … das doch nach einer gewissen Zeit sicherlich schon die neue Ausgabe erhĂ€ltlich sein muss …

    Doch im Moment bin ich eher auf den Ruhemodus eingestellt …
    alles schön langsam …
    Und lieber Altes aussortieren …

    So … morgen geht es gleich zum ZeitschriftenhĂ€ndler …
    Und dann schaue ich mir genĂŒsslich deinen Artikel an …

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Jutta

  • Antworten Sonja Geyer 9. Februar 2016 at 22:20

    Was hast du mich neugierig gemacht liebe Amy!
    Nun muss ich schauen gehen – hatte deinen Post schon lĂ€nger
    gelesen aber das Heft ist mir nicht untergekommen..Werde
    noch woanders schauen, ist halt doch lÀndlich hier bei uns.
    Meinen herzlichsten GlĂŒckwunsch, was fĂŒr eine Freude, gell?
    Ganz liebliche GrĂŒĂŸe von Sonja

  • Antworten Lias Home 13. Februar 2016 at 10:45

    Liebe Amy,
    Herzlichen GlĂŒckwunsch zu deiner Homestory!!!! Das ist ja mal echt klasse!
    Ein schönes Wochenende
    wĂŒnscht dir Lia

  • Antworten Teacup-In-The-Garden 14. Februar 2016 at 6:42

    Wow! Das ist toll!
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Markus

  • Antworten Heike brocante-charmante 17. Februar 2016 at 14:48

    Liebe Amy,
    auch wenn ich Dir jetzt erst hier gratulieren kann, weiß ich es schon lĂ€nger,
    dass Du in der aktuellen Ausgabe bist. Ich habe mich so gefreut,
    Dich dort zu sehen!!
    Eine wunderbare Reportage! Kannst mÀchtig stolz sein.
    Ganz lieben Gruß, Heike.

  • Antworten Andrea Kleeberger 28. MĂ€rz 2016 at 6:55

    Hallo Amy
    Ich bin durch die Homestory auf dich und deinen Blog aufmerksam geworden.

    Und gleich beim ersten reinschnuppern stellst du dieses fantastische Buch ĂŒber Ibiza vor. Ich war zwar noch nie dort, aber die vielen bunten Bilder haben mein Herz sofort höher schlagen lassen.
    Ich bin sowas wie ein SpÀthippie, Bohemian und habe das Buch sofort bestellt.
    An grauen Tagen gibt es nichts schöneres, als die bunten Seiten anzuschauen, in Gedanken bei den netten Menschen zu sein und ein Rezept nachzukochen.

    Tausend Dank, du hast mir viele bunte Tage geschenkt.
    Liebe GrĂŒsse, Andrea

  • Hinterlasse einen Kommentar