Allgemein, gegessen, gelesen

aah:burger unser & mmh:brombeermarmelade mit rosmarin…

21. August 2016

der sommer ist zurĂŒck 🙂 ok, grad macht er wieder ein kleines pĂ€uschen, aber die letzte woche war wirklich herrlich und die nĂ€chste soll ja sogar nooooooooch schöner werden…




















mein heutiges buch fĂŒr euch 
burger unser
von
hubertus tzschirner

nicolas lecloux
thomas vilgis
nils jorra
florian knecht

daniel esswein (fotograf)
erschienen im callwey verlag










































verlagstext


es ist nicht das erste und sicherlich nicht das letzte buch, das ĂŒber burger geschrieben wurde – aber vermutlich das beste!

neben allem wissenswerten und genialen bildern verrĂ€t es sĂ€mtliche tipps und tricks fĂŒr die eigene herstellung göttlicher burger. der theorieteil liefert hintergrĂŒnde und rezepte zu den themen fleischauswahl, pattyblends und knackige beilagen sowie mehr als 50 saucen und perfekte selbst gebackene buns. im zweiten teil finden sich nicht nur opulente beefburger, sondern auch vegane und sĂŒĂŸe kreationen, sodass keine wĂŒnsche offen bleiben. abgerundet wird das standardwerk durch eine ĂŒbersicht der besten burger-lĂ€den im deutschsprachigen raum.

ob burger-novize oder -professional – das burger unser verspricht den eintritt ins burger-paradies! nicht mehr und nicht weniger. amen.








ich muss euch etwas beichten, ich liiiiiiiebe burger und dieses werk bietet burgerinspirationen zum niederknien!!! 
oder was sagt ihr zu einer kreation wie diese sĂŒĂŸe variante mit tonkabohnencreme, salzkaramell, nĂŒssen und frĂŒchten?
ĂŒbrigens nicht die einzige sĂŒĂŸe sĂŒnde, es gibt auch den „ick bin kein berliner“ mit pudding, erdbeeren und minze und andere versuchungen 🙂






oder mal auf diese art und weise…


 Ă€ußerst kreativköstlich auch dieser, in einer raw-version…









design: wunderbare haptik. hochwertiges, edles cover! 
die fotos: noch nie sooooo schöne burger gesehen, ein wahrer augenschmaus!

das buch ist in folgende kapitel unterteilt:

buns
fleisch
patties
soßen
beilagen
burger

jedes kapitel beginnt mit ein paar worten und hintergrundwissen zum thema – was ist zu beachten, worauf kommt es an und generell wieso, weshalb, warum. ganz zum schluss folgt noch der anhang mit einigen grundrezepten, dem glossar und adressen guter burgerlĂ€den.


wer nicht genug bekommen kann von diesem göttlichen an- und einblick, kann sich noch diesen trailer zum buch angucken…


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von i.ytimg.com zu laden.

Inhalt laden



das ‚burger unser‘ besitzt ĂŒbrigens auch eine eigene facebookpage fĂŒr alle antworten die das buch möglicherweise offen gelassen hat. finde ich super,  dafĂŒr lobet diese herren 😉




brombeermarmelade mit vanille und rosmarin



brombeeren waschen und mit einer aufgeschnittenen vanillestange, der entsprechenden menge gelierzucker und ein paar zweigen rosmarin aufkochen und ein paar minuten sprudelnd kochen lassen. rosmarin wieder rausfischen und die heiße marmelade in glĂ€ser fĂŒllen. leckaaa!!





































fĂŒr heute verabschiede ich mich von euch und sage dank fĂŒr euren besuch und eure lieben worte 🙂
ich wĂŒnsche euch herrliche spĂ€tsommertage auf euren terrassen, in euren gĂ€rten, auf den treppen vor dem haus, auf wiesen und feldern, am meer… wo immer ihr sein möget… genießt!!!






xoxo amy

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Tanja Living 21. August 2016 at 6:35

    Guten Morgen, danke fĂŒr die tolle Buchvorstellung!
    Einen schönen Sonntag dir!
    Herzlichst
    Tanja

  • Antworten swig 21. August 2016 at 14:11

    Hach, das sieht ja alles sehr verfĂŒhrerisch aus! und Zinnien gehören sowieso zu meinen Lieblingen. Herzliche GrĂŒĂŸe und eine gute Woche!

  • Antworten viel-krempel 21. August 2016 at 16:35

    danke fĂŒr die erinnerung…hatte das buch vor zwei wochen in wien in einem super kochbuchladen entdeckt, es war mir aber zu schwer fĂŒr den tranpsot im gepĂ€ck und zu hause hatte ich es vergessen. jetzt werde ich es aber mal bestellen…dank dir.
    Annette

  • Antworten Heike Ellrich 21. August 2016 at 17:20

    Hach, endlich mal ein Buch, wo ich als Vegetarierin nicht gleich in Versuchung komme, es mir zu kaufen. Wobei die Fotos darin schon besonders schön sind. Da halte ich mich aber lieber an deine Marmelade. Brombeeren mag ich sehr.
    Dir auch eine wundervolle sonnige Woche.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Heike

  • Antworten Angelika Leƛniak 21. August 2016 at 18:10

    In PL, liebe Amy, wĂŒrden sie dir fĂŒr deine Bilder mit dem R****kran* den Pap**t auf den Hals hetzen.
    SpĂ€ĂŸle!
    Die sind ja ganz schön mutig mit ihrer Umschlagsgestaltung.
    Deine Brombeermarmelade ist bestimmt etwas ganz Feines. Sie duftet bis nach Danzig.
    Wie immer liebe ich DEINE Bilder und grĂŒĂŸe ebenso lieb,
    Angelika

  • Antworten christina 22. August 2016 at 7:38

    hier noch eine daheimgebliebene ( weils daheim am schönsten ist), die
    burger selbstgemacht ausprobieren wird und im bunten terrassenhimmel
    den lieben gott einen guten mann sein lÀsst. XO christina + fee

  • Antworten Karen Heyer 22. August 2016 at 12:41

    Haha, der Buchtitel ist ja der Knaller und auch die Aufmachung. Allerdings kann ich Burgern grundsÀtzlich nichts abgewinnen, egal, wie gut sie sind. Aber Deine Brombeermarmelade, die sieht OBERlecker aus, yammi!
    Liebe GrĂŒĂŸe von Karen und hab eine feine Woche

  • Antworten Annett W. 23. August 2016 at 11:23

    kreativköstlich – das ist mal ein Wort, welches ich mir sehr gerne merken werde! Das ist doch Knaller!!! Ich warte auf die Marmelade meiner Mama… ich hab es aufgegeben, ich bekomme sie nie so herrlich hin wie meine Mama!!! Dir ganz liebe GrĂŒĂŸe und ich werde die Sommerwoche sowas von genießen!!!!! Im Garten mit den FĂŒĂŸen im Fischteich… Annett

  • Antworten Bente 23. August 2016 at 13:18

    Love your outdoor space. It`s so beautiful.
    Hugs from here

  • Antworten Steffi von fatto-incasa 24. August 2016 at 20:47

    Ich bin auch ein grosser Burger Fan.
    Doch mir ist es meistens zu viel Semmel. Daher hat dann mein perfekter Burger oben keinen Deckel..

    Letzte Woche haben wir erst einen Shrimps Burger mit Maismehl Semmerl gemacht..
    LG aus der Holledau, Steffi

  • Antworten Flöckchenliebe 26. August 2016 at 9:51

    Liebe Amy,
    ich liebe Burger auch – also her mit dem Buch – ich will auch niederknien! 😉
    Das Buch hat so tolle Aufnahmen – wie lange muss ich eigentlich noch auf das Mittagessen warten?
    Und Deine Brombeermarmelade – sieht köstlich aus.
    Alles Liebe
    ANi
    Hast Du Lust mich auf meinem Blog zu besuchen? Ich stelle heute meinen neuen Onlineshop vor. Es geht um was "schmutziges"! 😉 Ich wĂŒrde mich freuen!

  • Antworten Flöckchenliebe 26. August 2016 at 9:52

    Oh nein, natĂŒrlich um etwas SCHMUCKIGES! Sorry fĂŒr diesen Schreibfehler!! Die Automatik ist manchmal höllisch!

  • Antworten Meine Dinge Franka 28. August 2016 at 15:59

    Herrliche Bilder und eine wunderhĂŒbsche Sommeridylle!

    ♄ Franka

  • Hinterlasse einen Kommentar