Allgemein, gemacht

DIY Minigartenteich & eine sommerliche Aprikosengalette mit Thymian

28. Juni 2020

Was war das eine herrliche Sommerwoche, blauer Himmel und Sonne satt, da darf es heute ruhig auch mal ein bisschen grau und regnerisch sein.

Heute habe ich für euch ein schönes Sommer DIY, einen Minigartenteich in einer Zinkwanne und eine sommerliche Aprikosengalette mit Thymian…

DIY Minigartenteich in einer Zinkwanne

Wenn im Garten kein Platz ist für eine Teichlandschaft, ich habe nämlich nur einen winzigen Hofgarten mitten in der Stadt, ist so ein Miniteich in einem Gefäß eine schöne Alternative. Und zudem ein schnelles schönes Projekt mit den Kindern/dem Enkelkind.
Aber der Miniteich ist nicht nur ein hübscher Anblick, er ist auch ein kleines Wasserparadies für Bienen und Vögel in der heißen Jahreszeit.

Was ihr benötigt:

– Ein wasserdichtes Gefäß (z. B. eine Zinkwanne, große Schüssel oder ein halbes Weinfass
mit Teichfolie ausgekleidet)
– Steine (gereinigt/gewaschen)
– Kies (gewaschen)
– Wasserpflanzen
– Schwimmpflanzen
– Pflanzkörbe oder Strumpfhosen (siehe Videoanleitung)
– ggf. Teicherde (ich habe keine gebraucht, weil die gekauften Pflanzen mit Erde in den
Töpfen waren)
– nach Belieben Schwimmkerzen rein

Das ist zu tun…

Überprüft, ob euer Gefäß das Wasser halten kann.
Dann wascht gründlich die Steine und den Kies und legt sie in das Gefäß. Ihr braucht unterschiedliche Wassertiefen für die verschiedenen Pflanzen. Das steht in der Regel  auf dem Schild mit der Beschreibung zur Pflanze.

Die gewünschten Wasser-, Sumpf- und Schwimmpflanzen könnt ihr euch im Internet bestellen oder wie ich es getan habe, im Baumarkt kaufen.

Ich habe mir eine Zwergseerose, eine Sumpfcalla, eine Sumpfschwertlilie und diverse Schwimmpflanzen ausgesucht.

Wenn bei euch der Teich viel Sonne abbekommt, dann braucht ihr eventuell noch einen z.B. SolarWassersprudler. Habe jetzt aber auch schon von einigen gehört, dass sie keinen haben und der Teich trotzdem gedeiht. Ich versuche es auch erst einmal ohne.

Eine prima Videoanleitung für einen Zinkwannenteich gibt es hier…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Französisches Sommerfeeling: Aprikosengalette mit Thymian

Für mich sind Galettes die perfekten (Sommer)kuchen!
Ohne Küchenmaschine und Kuchenform sind sie einfach und schnell zu machen, bis auf die Zeit, die der Teig ruhen muss.

Und sie sind so wundervoll wandelbar.

Hier habe ich eine mit Erdbeeren und Rhabarber gemacht klick hier
oder mit Pflaumen klick hier
oder mit Aprikosen und Himbeeren klick hier
oder mit Aprikosen und Stachelbeeren klick hier

Ich könnte so ewig weiter aufzählen, denn natürlich habe ich sie auch schon mit Pflaumen, Kirschen, Äpfeln… gemacht. Egal womit, es wird lecker!

Was ihr an Zutaten braucht…

240 g gemahlene Mandeln
100 g Mehl
125 g kalte Butter
1 Ei
60 g Kokosblütenzucker
1 Prise gemahlener Kardamom
etwas geriebene Tonkabohne
1 Prise Salz
600 g Aprikosen
Marzipanrohmasse nach Belieben

Los geht`s…

Mandeln, Mehl, Kokosblütenzucker, Ei, kalte Butter und die Gewürze mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten und diesen dann mindestens 30 Min in den Kühlschrank legen

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Stück Backpapier ca. o,5 cm dick rund ausrollen. Mit dünn geraspelten Marzipan belegen. Dann die geviertelten Aprikosen darauf legen. Etwa 3 cm Teigrand lassen, den müsst ihr zum Schluss über den Früchten umklappen.

Die Galette im vorgeheizten Ofen 45 – 50 Minuten backen bis der Teig goldbraun und knusprig ist.

Megalecker ist es, die Galette lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis on top zu genießen.

Für heute sage ich Dank für euren Besuch und wünsche euch einen schöööönen sommerlichen Sonntag!

Amy

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten Petra Ferstl 28. Juni 2020 at 19:56

    Buona Sera,

    das Rezept und das Bild der Galette sind derart verführerisch, dass ich gleich morgen eine backen werde, meine Familie wird sich freuen.
    Liebe Grüße, Petra

    • Antworten Amy 30. Juni 2020 at 12:01

      Oh das freut mich liebe Petra, ich hoffe, sie hat allen geschmeckt!
      Beste Grüße an dich…
      Amy

  • Antworten Karen 29. Juni 2020 at 17:45

    Deine Aprikosengalette sieht sehr lecker aus. Ich möchte schon so lange eines deiner Rezepte ausprobieren ….. und morgen tu ich es und backe eine Galette

    • Antworten Amy 30. Juni 2020 at 12:00

      Oh, wie schön liebe Karen, ich bin gespannt, wie sie dir schmeckt!
      Herzlichste Grüße an dich…
      Amy

    Hinterlasse einen Kommentar